ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG

Lesch und die künstliche Intelligenz – Vortrag des Wissenschaftlers
am 28. Februar im Bürgerhaus Haar

 

Professor Doktor Harald Lesch ist ein sehr kluger Kopf. Unumstritten. Gesegnet mit sehr großer natürlicher Intelligenz. Aber würde auch eine künstliche Intelligenz komplexe Fragen so pfiffig beantworten können wie er? Darauf gibt Professor Lesch selbst die Antwort – wer sonst?! „Von natürlicher und künstlicher Intelligenz – ein Abend für Betroffene“ heißt sein Vortrag, den der Astrophysiker, Hochschullehrer und Medienprofi in der Gemeinde Haar abhält. Als Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung Haar tritt Lesch an diesem Abend für den guten Zweck auf. Karten für die Veranstaltung am Donnerstag, 28. Februar, im Haarer Bürgerhaus gibt es bei Schreibwaren Willerer und in der Buchhandlung Lesezeichen zum Preis von 15 Euro; Schüler und Studenten zahlen 5 Euro; beide Kategorien plus eine Vorverkaufsgebühr von 1 Euro. Beginn ist um 19.30 Uhr, Einlass um 18.30 Uhr. Der Reinerlös des Abends kommt der Bürgerstiftung Haar zugute. Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich. Mehr zu den Zielen und Leistungen der Bürgerstiftung Haar ist im Internet unter www.buergerstiftunghaar.de zu finden.

Streifzug durch Haar und Grasbrunn

 

Im Bürgersaal zur Post ist einiges geboten – zum Beispiel im März das Musical „Ab in den Süden“.
Fotos: Schunk

Wohn- und Wirtschaftsstandort
Grasbrunn

 

Grasbrunn (7037 Einwohner), der geografische Mittelpunkt Oberbayerns, ist sowohl ein ländlicher als auch ein urbaner Wohn- und Wirtschaftsstandort mit einer hohen Umwelt-, Lebens- und Freizeitqualität in unmittelbarer Nähe zur LH München und eingebettet in die Europametropolregion München (EMM). Hier lässt sich nicht nur erfolgreich arbeiten, sondern auch gut leben. Grasbrunn bietet eine leistungsfähige Sozial- und Wirtschaftsinfrastruktur. Jedes Kind erhält bei Bedarf einen Platz in den gemeindeeigenen Kindertagesstätten. Alleine die Tatsache, dass die Gemeinde drei Bürgerhäuser als Begegnungs- und Kommunikationsorte für ihre Bürger betreibt, zeigt den hohen Stellenwert von Kunst, Kultur und Bildung im Gemeindeleben. Mit einem Durchschnittsalter von 42 Jahren zählen die Grasbrunner zu den „jungen Gemeinden“ im Landkreis München sowie in Bayern. Ob auf der Straße (A99, B 304), mit der Schiene (S-Bahn) oder selbst über die Luft (FH München) ist Grasbrunn schnell zu erreichen. Auch gibt es im gesamten Gemeindegebiet gute Breitbandverbindungen und leistungsfähige Mobilfunkstrukturen. Große und kleine Unternehmen, einige davon weltweit tätig, sind hier ansässig, weil sie die Synergie-Effekte schätzen, die sich innerhalb des Grasbrunner Branchenmix, aber auch durch die räumliche Nähe zur Landeshauptstadt München ergeben. Der Wirtschaftsstandort Grasbrunn ist aber auch unter gewerbesteuerlichen Aspekten ungewöhnlich attraktiv. Im Vergleich zu München mit einem Gewerbesteuerhebesatz von 490 Prozent und den Landkreisgemeinden mit einem Durchschnittsgewerbesteuerhebesatz von 310 Prozent beträgt dieser in Grasbrunn nur 290 Prozent. 

Praxis für klassische Homöopathie Barbara Gorihsen

 

Die klassische Homöopathie ist eine auf festen Gesetzmäßigkeiten beruhende Therapie mit über 200 Jahren Tradition. Sie betrachtet Krankheitssymptome nicht isoliert, sondern bezieht den ganzen Menschen, mit Körper, Geist und Seele, in die Heilung ein. Sie hilft bei akuten Erkrankungen (Infekte, Entzündungen) wie bei chronischen Leiden (Migräne, Neurodermitis, Allergien, Rheuma) auf sanfte wie nachhaltige und kostengünstige Weise. In meiner Praxis nehme ich mir Zeit für den Menschen und begleite ihn auf dem Weg zu einer besseren Gesundheit.

Noch ein paar Wochen, dann sieht Haar wieder so frühlingsgrün aus wie auf diesem Bild.

Zentrum für
Craniosacrale Traumatherapie

 

Seit Frau Mohr-Bartsch vor 34 Jahren ihre Heilpraktikerprüfung abgelegt hat, widmet sie sich mit Leidenschaft der ganzheitlichen Medizin. Seit langem leitet sie das Zentrum für Craniosacrale Traumatherapie. Ihre Spezialgebiete sind die Craniosacrale Osteopathie, Trauma- und Faszientherapie. Ein Behandlungsschwerpunkt ist die Identifikation von Traumata, auf denen ein Krankheitsbild beruht. Dadurch sind langanhaltende Behandlungserfolge möglich. Ein fachlich hervorragendes Team arbeitet bei der Behandlung eng zusammen.

Schreib- und Spielwaren Willerer –
15 Jahre Ranzenparty

 

Auch dieses Jahr steigt bei Willerer eine Ranzenparty. Hier hat man die Wahl zwischen 250 verschiedenen Modellen. Die fünf großen Hersteller Scout, Ergobag, DerDieDas, StepbyStep, Torka sind natürlich dabei. Extra Räume hinter dem Laden bieten Platz zum Probetragen. Beratung, Testen und Kinderschminken runden den Service am 21. und 22.2., 14 –
18 und 23.02., 9 – 13 Uhr ab. Für jeden gekauften Ranzen gibt es einen Einkaufsgutschein im Wert von 25 oder 30 Euro!